Michael Schäfer & Heiko Adler, Geschäftsführer Rheinisches Fischerfest

Liebe Gäste des Rheinischen Fischerfestes,
wir freuen uns, Sie zu der 68. Auflage unseres Gernsheimer Volksfestes begrüßen zu können. Wie es bereits Tradition ist laden wir Sie rund um den ersten Sonntag im August ein, gemeinsam mit den Gernsheimerinnen und Gernsheimern das große südhessische Fest an den Ufern von Rhein und Hafen zu feiern. Ein Volksfest von der Größe des Rheinischen Fischerfests muss mit großer Professionalität und Sorgfalt geplant werden. Gemeinhin, landauf, landab wird das von professionellen Event-Managern oder von hauptamtlichen Mitarbeitern in Verwaltungen erledigt.
Nicht so in Gernsheim. Hier wird das Fischerfest nämlich von ehrenamtlichen, sehr engagierten Frauen und Männern organisiert, die dafür einen Großteil ihrer Freizeit aufbringen. All diesen Menschen, die zum Gelingen unseres Festes beitragen danken wir sehr herzlich. „Michael Schäfer & Heiko Adler, Geschäftsführer Rheinisches Fischerfest“ weiterlesen

Peter Burger, Bürgermeister

Liebe Gernsheimerinnen, liebe Gernsheimer,
verehrte Gäste des Rheinischen Fischerfests,
zum 68. Rheinischen Fischerfest heiße ich Sie im Namen der Schöfferstadt Gernsheim herzlich willkommen. Auch in diesem Jahr erwarten wir wieder zehntausende Besucherinnen und Besucher, die an den fünf Festtagen zum Fischerfest kommen. Vieles wird wieder geboten, damit unsere Gäste frohe und vergnügte Stunden auf diesem traditionsreichen Volksfest verbringen können. Zu den festen Programmpunkten zählen beispielsweise das Fischerstechen, der Stadtlauf, ausgerichtet vom TSV 1896, der Bootskorso des MSC Gernsheim oder
die beiden Feuerwerke, die sich Jahr für Jahr eines besonderen Zuspruchs erfreuen. Auf dem Festplatz erwartet Sie eine gewohnt bunte Mischung aus schon bekannten und neuen Fahrgeschäften, Schauattraktionen sowie ein breites Angebot an Speisen und Getränken. Die Schausteller tragen wesentlich
dazu bei, auch in diesem Jahr eine attraktive Festmeile zu gestalten, auf die wir
uns gemeinsam freuen dürfen. Ihnen sei an dieser Stelle für ihr Kommen und ihre Präsenzauf dem Fischerfest gedankt. „Peter Burger, Bürgermeister“ weiterlesen

Rodgau Monotones

Montag um 20 Uhr auf der Hafenspitze.

Eine der sympathischsten deutschen (oder besser: hessischen) Bands macht seit 1977 die Republik unsicher und ist immer noch weit davon entfernt, leise zu werden. Mit ihrem schrägen Humor und der Eigenschaft, sich selbst und die Welt nicht ganz so bierernst zu nehmen, halten sie die Fahne des Rock‘n‘Roll auch im dritten Jahrtausend nach Jesus Christus so hoch es nur geht. Ihre Texte handeln oft von Alltagsgeschichten, die zum Schmunzeln und Lachen zwingen. Die Rodgau Monotones sind die Rolling Stones der Hessen. Es gibt keinen Hessentag, auf dem das Septett aus dem Kreis Offenbach nicht spielt. Mit dem Album „Volle Lotte“ und „Die Hesse komme“ schafften sie es 1984 in die Charts. Später wurde es ruhiger. Seit 25 Jahren ist die Band nur noch ein gut bezahltes Hobby. „Im Fußball wären wir vierte Liga“, sagt Gitarrist Ali Neander.
Der 57-Jährige hat eine ungewöhnliche Erklärung dafür, dass es die Band nach
38 Jahren immer noch gibt: „Wir waren altmodisch von Tag eins an, sehen aus wie Getränkelieferanten. Und wir waren immer zu faul, uns aufzulösen.“ Anders gesagt: Die Rodgau Monotones konnten nie aus der Mode kommen, weil sie nie richtig angesagt waren.
Rodgau-MonotonesDie Musiker sind nicht nur ehrlich, sie haben es auch immer noch drauf. „Genial“, das erste Album nach sieben Jahren, das vergangenes Jahr erschien, ist Volle- Lotte-Partyrock ohne große Experimente, auch wenn sich mal eine Polka unter die 15 Songs verirrt. „Wenn’s abgeht, dann geht’s ab“, lautet ein proklamatischer Songtitel.
Höhepunkt ist das erste hessische Seemannslied „Hundert Fässer grüne Soße“. Geschrieben hat es Gründungsmitglied Henni Nachtsheim, der die Band 1990 verließ, um mit Badesalz Comedy zu machen. Das Stück bleibt sofort im Ohr, aber Neander sagt: „Ich habe ein bisschen Angst, dass wir das jetzt auch 35 Jahre spielen müssen.“
www.rodgau-monotones.de

Mallorca Party

Freitag, 5. August in Lanser’s Stadl

Marry „WIR“…. sind Laut !!!
Mit diesem Motto stürmt Marry diesen Sommer die Partyhochburgen !!!marry
Jetzt holt der weibliche Partystar ganz weit aus und knallt uns doch glatt diesen Sommer die absolute Party-Hymne „WIR“ vor die Füße. 100 % Stimmung garantiert! Mit Dj Düse an Ihrer Seite konnte Marry den wohl bekanntesten DJ der Partyszene für sich gewinnen. Wohl ein klares Signal, dass der Song großes Potential hat.
„WIR“ fragen uns was soll da noch schief gehen?!
„WIR“ freuen uns auf die brandaktuelle Partyabrissnummer:
„Bühne frei – hier kommt Marry
www.marry-music.de

Yvonne König
yvonne-koenig
Neben der aktuellen Single enthält ihr Minialbum noch weitere musikalische
Highlights. So findet man dort u. a. eine Coverversion des bekannten Titels „Dein ist mein ganzes Herz“. Diese Version wurde im Duett mit Markus aufgenommen, den sicherlich noch jeder aus vergangenen NDW-Zeiten kennt. Mit diesem Duett beweist die im Rheinland beheimatete Sängerin einmal mehr ihre Verbundenheit zu dieser Musikrichtung. Für beide Künstler gestaltete sich die Zusammenarbeit äußerst harmonisch, so dass weitere Projekte sicherlich nicht ausgeschlossen sind.
www.yvonne-koenig.de

markusMarkus
ist ein deutscher Popsänger, der Anfang der 1980er Jahre als Markus im Rahmen der Neuen Deutschen Welle bekannt wurde. (Ich geb Gas, ich will Spaß; Kleine Taschenlampe brenn).
Zeitweilig trat er auch unter dem Künstlernamen Markus M auf.
Der Begriff Neue Deutsche Welle, kurz NDW, wurde zu Beginn der 80er Jahre
zum Synonym für deutschsprachige Musik jenseits des Mainstreams. Doch mit zunehmender Popularität verschwanden die frühen Punk- und New-Wave-Einflüsse bald ganz und machten einer auf Kommerz getrimmten Musik Platz. Nach den Vorreitern der Bewegung wie Fehlfarben und DAF, waren es ab 1982 Interpreten wie Peter Schilling, Nena, Trio oder Falco, die den Ton angaben.
www.markus.tv

Franken X-Press

Donnerstag 4. August 2016 in Lanser’s Stadl

Gaudi – Stimmung – Show
Acht ausgebildete und erfahrene Musiker präsentieren ein breitgefächertes Repertoire von moderner Volksmusik über Country- und Westernmelodien bis zu den altbekannten Rock- und Pop-Klassikern. Von Erfolg zu Erfolg hat sich Franken X-Press mit Künstlern der internationalen Showbranche
einen guten Namen als Begleitband verschafft. Früher bekannt als Franken-Express hat sich die Formation dem Wandel der Zeit angepasst und das Abendprogramm aktualisiert. Party, Power, Sound, Live sind die vier Grundsätze der Band. Sie besticht durch ihren einzigartigen Sound und bringt jede Veranstaltung zum Kochen.Bandfoto_Franken_X-Press_klein
Neben dem perfekten, musikalischen Teil der Veranstaltung bietet der Franken X-Press Show-Einlagen und Parodien an, die jeden Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.
www.frankenx-press.de

„Die Hafenspitze“ feiert Premiere

Nach 20 Jahren bekommt die Hafenspitze auf dem Rheinischen Fischerfest ein neues Gesicht. Die Hafenspitze, Ort und gleichzeitig Name für fünf Tage Musikprogramm.
Der neue Betreiber Aziz Martin, 26 Jahre jung, ist längst ein alter Hase im Geschäft. Seit nunmehr sieben Jahren ist er erfolgreich in der Veranstaltungsbranche tätig. In den vergangenen vier Jahren war er
bereits mit seinem Team im Hintergrund von Radio Hanomag für die Veranstaltungstechnik zuständig.
Nun übernimmt er mit einem ca. 50 köpfigen Team die Hafenspitze und bietet ein durchweg stimmiges Programm für Jung und Junggebliebene.
Erfreut dürften die Gäste sein, dass einige Stammkräfte aus dem „Radio-Hanomag“ Team unter neuer Flagge auf der Hafenspitze zum Dienst antreten werden. Denn: die Hafenspitze ist keine „one man show“. „„Die Hafenspitze“ feiert Premiere“ weiterlesen